Donnerstag, 24. März 2016

DIY: Es OSTERT sehr

Nur noch ein Tag uns schon sind wir in den Osterferien. YEAH! Dann heißt es wieder Eier färben, verstecken und aufessen. Ostern ist unser absolutes Lieblingsfest, da ist gutes Wetter (eigentlich) garantiert, der Frühling steht vor der Tür und man darf ein Wochenende lang ausnahmslos schlemmen. Letzter Punkt ist natürlich für Personen die, wie wir, die Fastenzeit glorreich überstanden haben umso wichtiger. Seit Aschermittwoch wird in unserem Haus die herrlich leckere Nussnugatcreme nicht angefasst. Ab Ostersonntag ist darf sie sich dann gerne wieder beim Frühstücksmal dazugesellen. Nun zum Wesentlichen: Wir haben – auch wenn wir nicht die größten Osterdeko-Fans sind – ein kleines Oster-DIY vorbereitet. Natürlich schön schlicht und nicht so kitschig bunt, wie man es von der klassischen Osterdeko normalerweise kennt. Und wie immer ist dieses DIY in Nullkommanix fertiggestellt.
 
Was ihr braucht: Wassermalfarben, ein paar Eier, Schnüre Zunächst pustet ihr die Eier aus, spült sie aus und lasst sie für eine Weile trocknen. Nun malt ihr die Eier mit der Wasserfarbe eurer Wahl an. Wir haben noch ein paar weiße Sprenkle auf die Eier getupft. Dann Teilt ihr die Eier vorsichtig, klebt das kleine Loch zu und klebt die Schnüre an die Eier. Nun könnt ihr eure kleinen Vasen auch schon aufhängen.

Wir wünschen euch ein wunderschönes Osterfest,

Kommentare:

  1. Das ist aber eine tolle Idee. Ganz wunderbar. Das muss ich mir unbedingt fürs nächste Jahr merken.
    Danke für die tolle Inspiration. Ich wünsch euch ein tolles Osterfest

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne das nur zu gut. :) Meine TO DO-Liste für Weihnachten und Ostern ist auch prall gefüllt. Freut mich, dass es unsere Idee auf deine Liste geschafft hat.

      Lieben Gruß,
      Linda von POTTZBLITZ

      Löschen

Liebsten Dank für deinen Kommentar.
Es freuen uns soooo sehr, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns etwas zu schreiben.
♥POTTZBLITZ♥