Donnerstag, 10. September 2015

DIY: Eine Hand wäscht die Andere

Heute haben wir für euch ein DIY aus unserer Lieblingsrubrik: In Nullkommanix fertig! Unsere Aufmerksamen Leser werden es an der ein oder anderen Stelle bestimmt schon mitbekommen haben, dass wir uns derzeit in einer stressigen Umzugsphase befinden. Wir beide haben vor einigen Wochen die Umzugskartons gepackt uns sind mit Sack und Pack nicht nur in eine neue Wohnung gezogen, nein: es ging sogar zweimal in eine andere Stadt. Keine Sorge, wir sind unserem herzallerliebsten Ruhrpott natürlich treu geblieben und somit hat es uns Ruhris ein weiteres Mal in den Pott gezogen. Mittlereile haben wir die schlimmsten Umzugswehen überstanden: Wände einreißen, Böden abschleifen und Fliesen verlegen (ein Best Of Vorher/Nachher ist bereits in Planung).
Nun, wo der letzte Dreck rausgetragen wurde geht es endlich ans Eingemachte. Wie sagt man so schön: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Nichts ist schöner, als die eigens renovierten vier Wände zu dekorieren. Endlich bekommt alles seinen Platz und wird in Szene gesetzt. Natürlich stets mit dem Anspruch, wo es nur geht, auch etwas Eigenes und Selbstgemachtes zu kreieren. Diese Woche stand das Projekt Badezimmer auf der Agenda.
Einmal tief in der DIY-Klamottenkiste gekramt und schon hatten wir DIE Inspiration für eine Badezimmer-Bastelei. Mit nur wenigen Utensilien hat man in Windeseile einen super schönen Seifenspender gebastelt. Zugegeben, die Idee stammt nicht von uns, sondern von einer unserer Neuentdeckungen aus dem Internet. Wir raten allen Bastelverrückten der Seite ROOMBEEZ einen Besuch abzustatten, wenn ihr auf der Suche nach Inspirationen und DIY-Tutorials seid. Hier findet ihr neben ansprechenden Bastelanleitung und sehr stylishe Einrichtungsideen. Bei Roombeez handelt es sich um einen äußerst geschmackvollen Interior-Blog von OTTO zum Thema Wohnen. Neben dem DIY-Thema laden auch die Rubriken Wohnideen, Einrichtungsideen und Raumjuristen zum Stöbern ein. Das Team besteht aus elf Interior-Bloggern und Roombeez-Redakteuren die für ihre Leser stets auf der Suche nach guten Ideen sind, und die uns den Ort gestalten lassen, der uns den größten Frei- und Spielraum bietet: unser Zuhause! Also schaut auf jeden Fall mal vorbei. Wie bereits gesagt, die Inspiration für diesen Seifenspender haben wir ebenfalls hier gefunden. Schaut euch dieses DIY fürs Badezimmer an.
So, und wie haben wir das jetzt mit dem Seifenspender gemacht? Alles, was ihr für diesen Seifenspender benötigt: Eine ansprechende Glas/Plastik-Flasche, einen Seifenspender-Kopf der auf  eure auserwählte Flasche passt (hier haben wir den Kopf eines ausrangierten Seifenspenders genommen) und eine Etikettiermaschine. Alles einmal zusammengeschraubt und Etiketten aufgeklebt und schon habt ihr ein schönes neues Acsessoir für euer Badezimmer. Und schwups, so einfach geht das. Jetzt wünschen wir euch noch einen schönen Tag und viel Spaß beim Nachbasteln.

1 Kommentar:

  1. Mit einer Labelmaschine kann man auch so herrliche Dinge anstellen! <3 steht schon lange auf meiner Wunschliste. Danke für den Tipp mit roombeez. Ich suche noch nach einer guten Aufbewahrung für lange Halsketten :-)

    Hoffe der Umzugsstress ist nicht ganz so groß und du kannst am Wochenende etwas entspannen

    AntwortenLöschen

Liebsten Dank für deinen Kommentar.
Es freuen uns soooo sehr, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns etwas zu schreiben.
♥POTTZBLITZ♥