Sonntag, 20. April 2014

Ein Zopf der immer schmeckt



Ihr Lieben, 

wir hoffen, ihr habt die Ostertage gut überstanden, viel gesucht und gefunden und umso mehr gegessen. Wir haben auf jeden Fall unseren Cholesterinspiegel in die Höhe getrieben und ohne Ende Eier gegessen. So wie es sich gehört!  
Zu Ostern gehört bei uns auch stets ein leckerer, süßer und luftiger Hefezopf dazu. Wir haben diesbezüglich schon einige Rezepte ausprobiert, aber dennoch kommen immer wieder auf das Rezept unserer lieben Omi zurück. Ob unsere Vorliebe für dieses traumhaft leckere Rezept sich darin begründet, dass der Hefezopf mit einem Schuss Weißwein verfeinert wird? :o) 
Wir haben dieses Wochenende gleich zwei dieser Zöpfe gebacken (wie ihr seht ist uns der letzte Hefezopf um einiges besser geglückt und ist zum Glück ein bisschen besser aufgegangen). Nichtsdestotrotz haben beide hervorragend geschmeckt. Probiert es doch selbst mal aus. Und erzählt mal, wie es euch geschmeckt hat. 

Wir wünschen euch noch einen schönen freien Tag 
und einen schönen Start in die neue Woche, 





Was Ihr benötigt:
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
180 ml warme Milch
65 g Zucker
100 g Butter
1 Ei
Salz
50 ml Weißwein
3 EL Hagelzucker oder Mandeln

500 g Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücke und den Würfel Hefe hineinbröckeln und mit 50 ml warmer Milch, 1 EL Zucker und etwas Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.

100g Butter zerlassen und den Vorteig mit Butter, 1 Ei, 130 ml Milch, Salz und 65 g 50 ml Weißwein und Zucker zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt nochmals 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Anschließend den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und in drei große Stücke schneiden. Aus den Stücken je ca. 50 cm lange Stränge Formen und daraus einen Zopf flechten.

Die Teigenden zusammendrücken und den Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem Küchentuch bedeckt den Zopf nochmals 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 15 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. 1 Eigelb mit einem EL Milch verrühren und den Hefezopf damit einpinseln. Etwas Hagelzucker (geht auch mit Mandeln) auf dem Zopf verteilen und den Zopf im Ofen ca. 25 Minuten backen

Kommentare:

  1. Wow, sieht richtig lecker aus... Ja, auch wir haben einige Eier verdrückt und es uns gut gehen lassen. :) Euch noch einen schönen Ostermontag. Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. yummy - der sieht riiiiichtig lecker aus!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke - das ist lieb von euch! Ja der Zopf schmeckt auch richtig lecker. Insbesondere mit NUTELLA. hmmm! :)

      Liebe Grüße,
      Linda von POTTZBLITZ

      Löschen

Liebsten Dank für deinen Kommentar.
Es freuen uns soooo sehr, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns etwas zu schreiben.
♥POTTZBLITZ♥