Sonntag, 2. März 2014

Himmlische Himbeer-Cupcakes


Ihr lieben, was sollen wir sagen. Es tut uns mal wieder leid, dass wir euch so lange haben warten lassen. Bald ist die stressige Phase vorüber und wir können uns öfter unterem liebsten Blog widmen. Wir hoffen ihr habt dafür Verständnis. Nichtsdestotrotz muss in jeder stressigen Lernphase auch mal eine kleine Pause gemach werden und sich den Süßen Dingen im Leben gewidmet werden. Und da wir uns in einer kleinen demokratischen Wahl dafür entschieden haben, dass Himbeeren-Cupcakes die Nervennahrung par excellence sind und uns direkt in die Küche begeben. Schließlich schmecken die kleinen Süßen nicht nur lecker, sondern erfüllen die gesamte Wohnung mit einem herrlich leckeren Duft. Endlich ist für eine kurze Zeit der muffige Lernmief aus der Bude ausgetrieben.

Wir wünschen euch einen guten Appetit und natürlich viel Spaß beim Nachbacken. UND wir geloben Besserung



Was ihr für die Cupcakes benötigt:

80g Butter (weich)
250g Zucker
240g Mehl
1 Pk Backpulver
1/4 TL Salz
240ml Milch
1 Pk Vanillezucker
2 Eier  
500ml Milch
1/2 TL Vanilleessenz   
5 Eigelb
100g Zucker
30g Mehl
30g Maismehl
1Pk Puddingpukver
200ml Sahne
1 Pk Himbeeren
Himbeerkonfitüre





Für den Teig Butter, Zucker, Mehl, Backpulver und Salz zu einer bröseligen Masse verkneten. In einer extra Schüssel mit einem Schneebesen 240 ml Milch, Vanillezucker und Eier verrühren. Hiervon ca. 3/4 zu den trockenen Zutaten geben. Die restliche Milchmixtur hinzufügen und so lange mixen, bis ein glatter Teig entsteht. Den Ofen auf 190°C Unter-/Oberhitze vorheizen. Den Teig in eine gefettete bzw. mit Muffinförmchen ausgelegte Muffinform 2/3 hoch füllen. Nun für 18-20 Minuten backen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen. Für die Füllung und Frosting aus der Milch, der Vanilleessenz, den Eidottern, dem Zucker, dem Mehl und der Maisstärke wird nun ein Vanillepudding hergestellt, ersatzweise einfach einen mit Hilfe von Puddingpulver herstellen. Dafür in einem Topf die Milch und das Vanillepulver zum Kochen bringen und in einer extra Schüssel das Eigelb, Mehl, Zucker und das Maismehl zu einer Masse verrühren, nach Bedarf einen Esslöffel von der heißen Milch hinzugeben, um die Masse ein geschmeidiger zu machen. 
Nachdem die Milch gekocht hat, den Topf von der heißen Herdplatte nehmen und 4-5 Esslöffel mit der Eigelb-Mehl-Paste verrühren. Dann diese Milchmischung zurück in den Topf zur restlichen heißen Milch geben und dies nun unter ständigem Rühren wieder zum Kochen bringen. Für etwa eine Minute kochen lassen, dann zum Abkühlen in eine Schüssel füllen und die Oberfläche mit einer Klarsichtfolie abdecken, um die Bildung einer Haut zu vermeiden. Den abgekühlten Vanillepudding mit einem Holzlöffel schlagen, um eventuelle Klumpen aufzulösen, dann die Sahne steif schlagen und unterziehen. Mit einem Messer Löcher in die Cupcakes schneiden (ca. 2 cm Durchmesser) und aushöhlen, dabei die Oberflächenstücke aufheben, diese werden hinterher wieder aufgesetzt. Nun in jedes Loch kopfüber eine Himbeere geben, dazu jeweils etwa einen halben Teelöffel Vanillecreme und Himbeerkonfitüre, dann das ausgeschnittene Stück aufsetzen und leicht andrücken, sodass wieder eine ebene Oberfläche entsteht. Zum Schluss die verbliebene Vanillecreme auf die Cupcakes geben (im Spritzbeutel oder einfach mit einem Löffel kreisförmig verteilen) und das Ganze mit einer frischen Himbeere garnieren.

Kommentare:

  1. Die Cupcakes sehen suuuperlecker aus! :) Hätte ich jetzt auch gern einen ;)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker! Und mit dem Puddingpulver schmecken die Muffins sicher super lecker!! :)

    LG, Kaja

    http://recipe-suitcase.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sehen die gut aus! Die Bilder sind wirklich sehr anschaulich... Habe so richtig Lust auf Himbeeren grade :-)
    Liebste Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Hey ihr Himbeersüchtigen! Vielen Dank, für die lieben Kommentare. Ja die kleinen Süßen schmecken wirklich richtig lecker und sind genau das richtige, um im Frühling wieder so richtig in Form zu kommen ;o)

    Liebste Grüße,
    Josefine von POTTZBLITZ

    AntwortenLöschen

Liebsten Dank für deinen Kommentar.
Es freuen uns soooo sehr, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns etwas zu schreiben.
♥POTTZBLITZ♥