Mittwoch, 26. März 2014

Unser Liebster Award

Oh man, wir freuen uns so sehr, dass wir von zweien unseren liebsten Blogs Pop.Cut und annablogie für den Liebster Award nominiert wurden. Vielen Dank! Um hier eines klar zu stellen. Eigentlich sind wir absolute Gegner von Kettenbriefen und haben uns bereits in unserer Kindheit die Frage gestellt, wann wir denn dann wirklich mal vom Blitz getroffen, einer fiesen Krankheit heimgesucht werden, weil wir nicht wie gewünscht auf einen Kettenbrief geantwortet haben. Aber als uns diese zwei liebreizenden Bloggerinnen gefragt haben bzw. uns für den Liebster Award nominiert haben, haben wir nicht lange gefackelt und wollten sofort mitmachen. Mitlerweile ist seit der Nominierung viel Wasser in den Rhein geflossen und somit wollen wir garnicht lange auf unsere Antworten warten lassen. 

Nun wünschen wir euch aber erstmal ein schönes, sonniges Ende der Arbeitswoche, bis dann das richtige Wochenende kommt. Schließlich soll es ja zum Wochenende herrlich warm werden (zumindest in unseren Gefilden). Macht was draus! :)
Wir wünschen euch viel Spaß mit unseren Antworten und mit den tollen, wunderschönen Blogs, die wir euch hier vorstellen. 
Liebste Grüße,

Sonntag, 23. März 2014

Dont eat the yellow snow


Hallo ihr Lieben,

lange haben wir nichts mehr von uns hören lassen. Aber wie sagt man so schön: Gut Ding braucht Weile! Wir hoffen die kurze Durststrecke von POTTZBLITZ habt ihr gut überstanden und seid nun umso mehr gespannt, was unser Blog nun für euch bereit hält und was wir für euch noch so vorbereitet haben...mehr dazu folgt in den nächsten Tagen bzw. Wochen. Wir haben uns auf jeden Fall schon ein paar Dinge für die Osterfeiertage einfallen lassen und auch eine ellenlange To Do-Liste zusammengefasst mit all den Dingen, die wir auf jeden Fall noch basteln möchten. Endlich mal wieder richtig schön kreativ sein und ohne Ende basteln. Das ist wirklich die beste Therapie! Findet ihr nicht auch? Heute haben wir aber noch kein neues DIY für euch sondern irgendwie so etwas wie eine Buchvorstellung. 


Für den Fall, dass ihr euch dieses Jahr vorgenommen habt, euren Liebsten etwas zu Ostern zu schenken oder euch einfach mal selber beschenken wollt, dann haben wir heute einen SUPER Tipp für euch: "Don't eat the yellow snow" von M. Kraft. Das Buch ist wirklich herrlich und ganz besonders Musikverrückte (wie wir) haben ihre helle Freude an diesem Buch. Nach dem Motto: "Ist das Leben mal wieder hart und schwer, dann kommt von irgendwo dein Lieblingssong daher!
Und - on top of that - das Buch ist nicht nur super lustig, sondern ein wahres Schmuckstück. Generell sind Bücher ja die schönste Dekoration, doch dieses Buch schießt wirklich mal den Vogel ab. Es ist richtig dekorativ in seinem chicken schwarz/weiß-Look. Insgesamt beinhaltet das Buch 250 Statements bzw. Zitate aus der - laut Autor, und größtenteils stimmen wir da zu - bestens Songs der Welt. Dazu zählen Songs der unterschiedlichsten Stilrichtungen der letzten 50 Jahren von Rock über Folk sowie von Punk über Hip-Hop. Mittlerweile findet ihr das Buch in fast jeder gut sortierten Buchhandlungen. Die digitale Fortsetzung des Buches ist unter POP MUSIC Wisdom.com zu finden. Hier werden wöchentlich neue Songs gepostet – mit Zeichnung und direktem Link zum anhören. Auf jeder Doppelseite findet man Zitate aus einem anderen Songtext. Bei der ein oder anderen Seite fängt man sofort an zu singen! Lalala....herrlich...spitzen Buch!

Wir wünschen euch noch einen erholsamen 
Sonntagabend und einen guten Start in die Woche,

Sonntag, 2. März 2014

Himmlische Himbeer-Cupcakes


Ihr lieben, was sollen wir sagen. Es tut uns mal wieder leid, dass wir euch so lange haben warten lassen. Bald ist die stressige Phase vorüber und wir können uns öfter unterem liebsten Blog widmen. Wir hoffen ihr habt dafür Verständnis. Nichtsdestotrotz muss in jeder stressigen Lernphase auch mal eine kleine Pause gemach werden und sich den Süßen Dingen im Leben gewidmet werden. Und da wir uns in einer kleinen demokratischen Wahl dafür entschieden haben, dass Himbeeren-Cupcakes die Nervennahrung par excellence sind und uns direkt in die Küche begeben. Schließlich schmecken die kleinen Süßen nicht nur lecker, sondern erfüllen die gesamte Wohnung mit einem herrlich leckeren Duft. Endlich ist für eine kurze Zeit der muffige Lernmief aus der Bude ausgetrieben.

Wir wünschen euch einen guten Appetit und natürlich viel Spaß beim Nachbacken. UND wir geloben Besserung



Was ihr für die Cupcakes benötigt:

80g Butter (weich)
250g Zucker
240g Mehl
1 Pk Backpulver
1/4 TL Salz
240ml Milch
1 Pk Vanillezucker
2 Eier  
500ml Milch
1/2 TL Vanilleessenz   
5 Eigelb
100g Zucker
30g Mehl
30g Maismehl
1Pk Puddingpukver
200ml Sahne
1 Pk Himbeeren
Himbeerkonfitüre





Für den Teig Butter, Zucker, Mehl, Backpulver und Salz zu einer bröseligen Masse verkneten. In einer extra Schüssel mit einem Schneebesen 240 ml Milch, Vanillezucker und Eier verrühren. Hiervon ca. 3/4 zu den trockenen Zutaten geben. Die restliche Milchmixtur hinzufügen und so lange mixen, bis ein glatter Teig entsteht. Den Ofen auf 190°C Unter-/Oberhitze vorheizen. Den Teig in eine gefettete bzw. mit Muffinförmchen ausgelegte Muffinform 2/3 hoch füllen. Nun für 18-20 Minuten backen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen. Für die Füllung und Frosting aus der Milch, der Vanilleessenz, den Eidottern, dem Zucker, dem Mehl und der Maisstärke wird nun ein Vanillepudding hergestellt, ersatzweise einfach einen mit Hilfe von Puddingpulver herstellen. Dafür in einem Topf die Milch und das Vanillepulver zum Kochen bringen und in einer extra Schüssel das Eigelb, Mehl, Zucker und das Maismehl zu einer Masse verrühren, nach Bedarf einen Esslöffel von der heißen Milch hinzugeben, um die Masse ein geschmeidiger zu machen. 
Nachdem die Milch gekocht hat, den Topf von der heißen Herdplatte nehmen und 4-5 Esslöffel mit der Eigelb-Mehl-Paste verrühren. Dann diese Milchmischung zurück in den Topf zur restlichen heißen Milch geben und dies nun unter ständigem Rühren wieder zum Kochen bringen. Für etwa eine Minute kochen lassen, dann zum Abkühlen in eine Schüssel füllen und die Oberfläche mit einer Klarsichtfolie abdecken, um die Bildung einer Haut zu vermeiden. Den abgekühlten Vanillepudding mit einem Holzlöffel schlagen, um eventuelle Klumpen aufzulösen, dann die Sahne steif schlagen und unterziehen. Mit einem Messer Löcher in die Cupcakes schneiden (ca. 2 cm Durchmesser) und aushöhlen, dabei die Oberflächenstücke aufheben, diese werden hinterher wieder aufgesetzt. Nun in jedes Loch kopfüber eine Himbeere geben, dazu jeweils etwa einen halben Teelöffel Vanillecreme und Himbeerkonfitüre, dann das ausgeschnittene Stück aufsetzen und leicht andrücken, sodass wieder eine ebene Oberfläche entsteht. Zum Schluss die verbliebene Vanillecreme auf die Cupcakes geben (im Spritzbeutel oder einfach mit einem Löffel kreisförmig verteilen) und das Ganze mit einer frischen Himbeere garnieren.