Montag, 2. Dezember 2013

Speck-Brot


Heute geht es an den Speck, denn heute wollen wir euch kein Rezept für eine süße, kleine Schnuckerei geben, sondern die Anleitung für ein deftig, mächtiges Party-Speck-Brot rausrücken. KÖSTLICH! Hierbei handelt es sich um einen leckeren Hefeteig, verfeinert mit ein paar Speckwürfeln und leckeren Kräuter-Frischkäse. Das tolle - wie bei fast all unseren Rezepten - der Kuchen ist recht schnell zubereitet und ist mal das etwas andere Partybuffet-Mitbringsel. Neben den 100 Cupcackes und 2000 süßen Köstlichkeiten die sonst das Partybuffet ausmachen, ist dieser Kuchen stets eine gelungene, herzhafte Abwechslung und schmackhafte Alternative. Das soll nun nicht bedeuten, dass wir in irgendeiner Weise eine Abneigung gegen kleine Küchlein, Torten etc. haben! Nein wir wollen hiermit die Fahne für alle pikante Flammkuchen, würzige Quiches und herzhafte Kuchen dieser Welt hissen. :D

Die Zutaten:
1 Würfel frische Hefe
1 TL Salz
10 g Zucker
200 g Milch
80 g Butter (in Stücken)
350 g Mehl
250 g Kräuter-Frischkäse (Zimmertemperatur)
125 g gewürfelten Speck (oder Kochschinken)

So wird's gemacht:

Hefe, Salz, Zucker, Milch, Butter, Mehl gut miteinander verkneten. Nun den Teig in eine Schale geben, ein feuchtes Küchentuch über die Schale legen und den Teig für 15-30 Minuten gehen lassen. Nun den Teig ausrollen - so, dass er ungefähr auf ein Backblech passt und nun den Teig mit den Frischkäse bestreichen. Hierüber verstreut ihr die Speckwürfel. Den Teig wie eine Biskuitrolle von der Seite her aufrollen und diese Rolle in ca. 2 cm dicke "Schnecken" schneiden. Diese Schnecken in eine mit Backpapier ausgelegte Springform legen. Die Springform im kalten Backofen bei 200°C Ober- und Unterhitze 25-30 Minuten goldbraun backen. 



Wir wünschen euch einen guten Appetit 
und viel Spaß beim Backen,




Nicht vergessen: Meldet euch bei unserer Blogvorstellung an, wir haben noch keine Auswahl getroffen!! Wir freuen uns auf euch!
  

Kommentare:

  1. Wwwooo sieht das lecker aus - Yummy

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmm, das wird ganz bestimmt mal nach gemacht ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept werde ich mir sofort merken, ich mag mehr die deftigen Kuchen als die süßen. Und der klingt superlecker

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht megasuperlecker aus - und dazu einen tollen, frischen, kalten Weißwein... Yumiiieee :-)
    LG Tina

    AntwortenLöschen

Liebsten Dank für deinen Kommentar.
Es freuen uns soooo sehr, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns etwas zu schreiben.
♥POTTZBLITZ♥