Sonntag, 17. März 2013

Cake Pops *delicious stuff*

Da der Frühling wohl noch etwas auf sich warten lässt und es draußen noch ziemlich grau und trist aussieht, wollen wir wenigsten auf den Kaffeetisch Farbe zaubern. Heute haben wir uns mal an Cake Pops herangewagt und wir müssen feststellen: die machen nicht nur optisch etwas her - sie schmecken auch noch fantastisch *mit einem Haps sind sie im Mund*. Diese kleinen bunten Kuchenlollies machen sich bestimmt auch gut auf dem nächsten Partybuffet oder als Mitbringsel. Viel Spaß beim nachbacken und noch einen schönen, süßen Sonntag.

Ihr benötigt:
100 g weiche Butter
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
100g Zucker
1 großes Ei
150 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g Mandeln
80 ml Milch
150 g Frischkäse,       
zimmerwarm
200 g Kuvertüre
Fett, für die Form
Mehl, für die Form

Ihr rührt Butter, Salz, Vanillezucker, Zucker und das Ei zu einer Masse. Dann das Mehl, Backpulver und die gemahlenen Mandeln zusammenrühren und abwechselnd mit der Mich zur Buttermasse geben und verrühren. Den Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute kleine (20 cm) Kastenform geben und bei 180° C Ober- und Unterhitze ca. 30 Min. backen. Den Kuchen 10 Min. abkühlen lassen und dann in eine Schüssel zerkrümeln, mit dem zimmerwarmen Frischkäse vermischen und die Masse kalt stellen.

Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen und 30 Holzspieße jeweils 1-2 cm tief in die Schokolade tauchen und im Kühlschrank abkühlen lassen (so haften die Cake Pops besser am Spieß).Nun aus der Kuchenmasse mit den Händen 30 Kugeln formen und mit der Schoko-Seite des Spießes aufspicken. Die Kugeln am Spieß in die flüssige Kuvertüre tauchen. Die fertigen Cake Pops dekorieren und kalt stellen.Man kann die Cake Pops auch mit einem Marzipan- oder einem Nougatkern machen. Dafür jeweils eine kleine Kugel aus Marzipan oder Nougat formen und mit der Kuchenmasse ummanteln. Nach Geschmack in eine Nougatkuvertüre tauchen und mit Nüssen oder Mandelsplittern dekorieren.

Tipp: Die Holzspieße am besten in eine Styroporplatte stecken. Wenn man in dem Moment keine zur Hand hat, nimmt man am besten 1 oder 2 große leere Eierpackungen aus Karton (geschlossen) und pickt mit der spitzen Seite des Holzspießes Löcher vor. So kann man die Spieße besser reinstellen, um sie im Kühlschrank besser abkühlen zu lassen, ohne dass sie irgendwo rankommen. 

1 Kommentar:

  1. Hab dich jetzt auch bei blogconnect =) Bedauere nur gerade dass die Kuchenlollis nicht durch den Bildschirm fliegen können ^^"

    Liebste Grüße
    zimtkringel.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Liebsten Dank für deinen Kommentar.
Es freuen uns soooo sehr, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns etwas zu schreiben.
♥POTTZBLITZ♥