Samstag, 14. Dezember 2013

Christmas in a jar + Freebie

Ihr Lieben, lang lang ist es her, dass wir uns wirklich ausführlich unserem Blog widmen konnten. Bei euch ist es derzeit sicherlich nicht anders: Weihnachtsgeschenke, -Dekoration, -Plätzchen und was sonst noch alles zur wunderbaren Winter-Weihnachtszeit geplant und gemacht werden muss. Das spannt einen dann doch mehr ein als man zuvor erwartet hat. Warum ist das so? Die Feiertage überfallen einen ja nicht heimtückisch von einen auf den anderen Tag: "Huch, morgen ist ja schon Weihnachten". Die ersten Lebkuchenherzen und Spekulatius-Plätzchen im September sind doch eigentlich schon super Vorboten, die die Weihnachtszeit früh genug einleiten. Naja, wir haben es mal wieder nicht geblickt und sind wie bereits gesagt schon wieder im Stress!
Bei all der Hektik geht meistens das wichtigste verloren: 
Die Weihnachtsstimmung. Aufgrund der ganzen Hetze und Rennerei vergisst man oft, dass es zu dieser Zeit eigentlich besinnlicher zugehen sollte. 
Aufgrund dessen haben wir uns und eich ein wunderschönes DIY vorbereitet, dass uns/euch gemütliche Weihnachtsstimmung in die Wohnung holt: Christmas in a yar! Das schöne ist, dass ihr dieses Glas auch euren Freunden teilen könnt und ihnen hiermit nicht nur symbolisch eine besinnliche Vorweihnachtszeit beschert. 

Gerne könnt ihr auch unser Etikett verwenden. Dafür haben wir euch einen schönes PDF-Freebie vorbereitet. Wir wird's gemacht: Draufklicken, ausdrucken und auf das Glas kleben (am besten eignet sich ein Klebestift dazu). Auf dem PDF haben wir gleich mehrere Etiketten gepackt, für den Fall, dass ihr das Glas gleich weiter verschenken wollt. 

Was kommt in das Glas bzw. was braucht ihr:
  • ein Einmachglas
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 EL Weihnachtsgewürz
  • 2-3 Sternanis
  • 2-3 Zimtstangen
  • je 3 getrocknete Orangen- und Zitronenscheiben
  • Nelken
  • Weihnachts-Teemischung (hierher kommt die rote Farbe)
  • 1 großer Kaffeefilter, den ihr über das Glas stülpt
  • 1 Gummiband um den Filter zu fixieren
Diese Angaben variieren natürlich mit der Größe des Glas, das ihr hierfür verwendet. Wenn euch noch ein paar weitere Nuancen einfallen, die wir in unserer Weihnachtsmischung vergessen haben sagt uns bitte bescheid! Nun schüttet ihr heißes Wasser auf die Mischung und lasst sie auf einem Stövchen stehen. Nach einiger Zeit verteilt sich der wunderbare Duft in eurer Wohnung! Toll. Es ist nicht zu aufdringlich und trotzdem weihnachtlich. 
Wichtig: Bitte füllt das Glas stets mit ausreichend Wasser, sonst platzt das Glas. 

Wie sieht es denn bei euch zur Vorweihnachtszeit aus? Habt ihr auch Stress? Oder wart ihr dieses Jahr besser vorbereitet? 

Liebe Grüße und 
eine schöne vorweihnachtliche Zeit


Ach ja und vergesst nicht unsere Blogvorstellung. Noch in diesem Monat werden wir unsere Lieblinge bekanntgeben!

Montag, 2. Dezember 2013

Speck-Brot


Heute geht es an den Speck, denn heute wollen wir euch kein Rezept für eine süße, kleine Schnuckerei geben, sondern die Anleitung für ein deftig, mächtiges Party-Speck-Brot rausrücken. KÖSTLICH! Hierbei handelt es sich um einen leckeren Hefeteig, verfeinert mit ein paar Speckwürfeln und leckeren Kräuter-Frischkäse. Das tolle - wie bei fast all unseren Rezepten - der Kuchen ist recht schnell zubereitet und ist mal das etwas andere Partybuffet-Mitbringsel. Neben den 100 Cupcackes und 2000 süßen Köstlichkeiten die sonst das Partybuffet ausmachen, ist dieser Kuchen stets eine gelungene, herzhafte Abwechslung und schmackhafte Alternative. Das soll nun nicht bedeuten, dass wir in irgendeiner Weise eine Abneigung gegen kleine Küchlein, Torten etc. haben! Nein wir wollen hiermit die Fahne für alle pikante Flammkuchen, würzige Quiches und herzhafte Kuchen dieser Welt hissen. :D

Die Zutaten:
1 Würfel frische Hefe
1 TL Salz
10 g Zucker
200 g Milch
80 g Butter (in Stücken)
350 g Mehl
250 g Kräuter-Frischkäse (Zimmertemperatur)
125 g gewürfelten Speck (oder Kochschinken)

So wird's gemacht:

Hefe, Salz, Zucker, Milch, Butter, Mehl gut miteinander verkneten. Nun den Teig in eine Schale geben, ein feuchtes Küchentuch über die Schale legen und den Teig für 15-30 Minuten gehen lassen. Nun den Teig ausrollen - so, dass er ungefähr auf ein Backblech passt und nun den Teig mit den Frischkäse bestreichen. Hierüber verstreut ihr die Speckwürfel. Den Teig wie eine Biskuitrolle von der Seite her aufrollen und diese Rolle in ca. 2 cm dicke "Schnecken" schneiden. Diese Schnecken in eine mit Backpapier ausgelegte Springform legen. Die Springform im kalten Backofen bei 200°C Ober- und Unterhitze 25-30 Minuten goldbraun backen. 



Wir wünschen euch einen guten Appetit 
und viel Spaß beim Backen,




Nicht vergessen: Meldet euch bei unserer Blogvorstellung an, wir haben noch keine Auswahl getroffen!! Wir freuen uns auf euch!
  

Mittwoch, 27. November 2013

Advent, Advent, Adventskalender


und plötzlich steht Weihnachten vor der Tür...

Ist es nicht unglaublich, wie schnell so ein Jahr vergeht und wie unerwartet die tollen Weihnachtszeit beginnt!? Nur noch ein paar Mal schlafen und schon heißt es "Advent, Advent", "Niklaus komm in unser Haus" und ehe man sich versieht "ihr Kinderlein kommet". Oh wie sehr wir uns auf die verwunschene Weihnachtszeit freuen! Bald schon ist der 1. Dezember - Juhu! Und wer jetzt denkt: "Aber Moment mal, fehlt mir da nicht noch etwas Entscheidendes? Vielleicht der Adventskalender?" Uns überkam auch kurzfristig die Panik: Was tun? Wie soll unser Adventskalender in  diesem Jahr aussehen? Hauptsache schnell, günstig und traumhaft schön soll er sein! Kein Problem für uns Inmpro-Bastelkinder. Wir haben, wie immer, alles dokumentiert und präsentieren euch schöne und vor allem fixe Idee für einen traumhaft schönen Nullkommanix-Adventskalener.



Was ihr hierfür benötigt:

- ein Brett,

- 24 Pappbecher
- Geschenkpapier
- einen Tacker



Ganz 'easy peasy' geht's los: einfach die Pappbecher mit dem Geschenkpapier bekleben (ganz nach Belieben kann das Ganze auch noch mit Geschenkband, Glitter, Flitter, Sternchen usw. aufgepimpt werden). Die Becher 1-24 beschriften - ist ja logisch ;)) und nun auf das Brett tackern. Als letzte Amtshandlung steht nun nur noch das Befüllen auf euer Liste. Fertig! Wir hoffen eure Liebsten freuen sich über den tollen Adventskalender.


    
        Viel Spaß beim Nachbasteln,
          


Und falls ihr schon einen Adventskalender gebastelt habt - wie sieht eure Prachtstück aus? Was habt ihr gebastelt? Wir brauchen umbedingt Inspiration fürs nächste Jahr, denn wahrscheinlich steht auch im Jahre 2014 Weihnachten wieder sehr plötzlich und unangemeldet vor der Tür. :D


Nicht vergessen: Meldet euch bei unserer Blogvorstellung an, wir haben noch keine Auswahl getroffen!! Wir freuen uns auf euch!

Montag, 18. November 2013

*Blogvorstellung*


Wir können es nicht fassen! 
  Sappalot ... POTTZBLITZ ... 200 Leser!

Wir haben die 200 Lesermarke bei Blog-Connect geknackt. Das hätten wir uns so schnell niemals und auch nur im Entferntesten erträumt. Wir freuen uns, dass wir mit unseren ureigenen kreativen Ergüssen so viele tolle Menschen erreichen konnten. Um die treuen Leser von Bloglovin (66), GFC (67) nicht zu unterschlagen, sind es mittlerweile sogar schon bei 336 interessierte POTTZBLITZ-Leser. 
Nun unsere Idee: wir starten die POTTZBLITZ-Blogvorstellung! Wir möchten euch dazu einladen, uns euren Blog vorzustellen, damit wir ihn vorstellen können. Klingt einfach, ist es auch! Im Laufe der nächsten Wochen werden wir dann die zwei Blogs heraussuchen, die uns am allerbesten gefallen und im Zuge dessen die beiden in einem Post vorstellen! Was haltet ihr davon? Wir freuen uns auf jeden Fall über eure "Einreichungen" und auf das Stöbern auf euren Blogs!

Ihr wollt mehr darüber erfahren oder sogar direkt anmelden, 
dann KLICKT HIER oder einfach auf das Bild und schreibt uns einen Kommentar! 


Samstag, 16. November 2013

Wenn die Tannen zapfen *

Ganz ehrlich, dieses vorweihnachtliche Brimbamborium kann einen schon ziemlich auf die Nerven fallen. Bereits im September (bestenfalls sogar schon im August) werden Spekulatius, Lebkuchen, kitschige Nikolaus Deko und Co. in die Ladenregale geräumt und sollen bei 30° im Schatten vorweihnachtliche Stimmung verbreiten. Was soll das? Das ist doch wirklich einen Tacken zu früh, oder nicht?! 
Diese kleine aber überaus ernst gemeinte Kritik soll jedoch nicht verlauten lassen, dass es bei uns zu der JETZIGEN Zeit nicht auch ein wenig wohlig, gemütliche Kuscheldeko Einzug in unser Wohnzimmer erhält. Denn ja lieber Einzelhandel: JETZT ist die richtige Zeit, um die Weihnachtsglocken läuten zu lassen und für ein wenig X-Mas Stimmung zu sorgen - umso mehr freut man sich doch auf diese zauberhafte Zeit. 
Kommen wir mal zum Punk, wir haben ein neues DIY für euch! Dieses Mal haben wir ein - nennen wir es vorwinterliches - Dekogesteck gebastelt. Genau das richtige für die kalten und düsteren Tage die uns noch bevorstehen. Bibber, bibber!

Was ihr hierfür braucht:
- ein paar Handvoll Zapfen (erhaltet ihr auch im Dekogeschäft)
- Abdeckfarbe oder Sprühfarbe (Weiß, Gold, Mint oder was euch eben gefällt)
- eine große Glasvase 
- LED Lichterkette (10er) 

Was ist zu tun?
Das erklärt sich ja fast von allein: Ihr sprüht/malt die Zapfen an, lasst sie einen Tag trocknen und steckt sie zusammen mit der Lichterkette in eure Vase. FERTIG!

Uns bereitet die winterliche Dekoration richtig viel freude! Und vielleicht konnten wir euch ja ein wenig inspirieren! :) 
Noch etwas in eigener Sache: Wir haben bei Blog-Connect die 200 geknackt - Juhu, Jay - das wollten wir eigentlich gebührend mit einem Gewinnspiel zelebrieren, aber das es nun doch so schnell, so viele werden damit haben wir echt nicht gerechnet. Also mea culpa: Wir geloben Besserung und werden schon bald ein tolles Gewinnspiel veröffentlichen. Versprochen!

Wir wünschen euch noch ein schönes Wochenende,



Dienstag, 12. November 2013

Stolz wie Bolle


...das sind wir! 

Heute gibt es mal einen Post in eigener Sache! Denn unser DIY "Das Imperium stickt zurück" - welches wir am 3. Mai gepostet haben - hat's in die aktuelle Ausgabe des Handmade Kultur Magazin geschafft! Juhu und alter Falter, das hätten wir nie gedacht. In der tollen Rubrik "Little Things" in der stets interessante und kreative Ideen von Bloggern vorgestellt werden, findet ihr dieses Mal auch uns! Selbstverständlich mussten wir uns diese Ausgabe auch zulegen. Deswegen gibt es solch ein Prachtexemplar nun auch im Hause POTTZBLITZ und wird minütlich von uns gestreichelt und liebkost - da sind wir ganz schmerzbefreit! :D 
So jetzt aber Schluss mit der Beweihräucherung! 



So oder so ist unser Tipp: Schaut mal in das Magazin rein oder auf der Website vorbei. Hier findet ihr abertausende tolle DIY's und wunderbare Inspirationen - auch wir haben hier die ein oder andere Idee eingeholt.


Jetzt wo wir schonmal so persönlich "quatschen" ein paar Fragen an euch:
     
        Welches DIY hat euch auf POTTZBLITZ am besten gefallen?
        
        Wovon wollt ihr auf jeden Fall mehr sehen?

....würde uns ja wirklich mal interessieren! Schreibt und doch gerne eure Anregungen, Ideen oder was auch immer auch auf dem Herzen liegt! ;)



Alles Liebe,


Samstag, 9. November 2013

Kokos-Schokoglück im Glas


Ihr Lieben,

passend zum Wochenende, gibt es heute mal wieder etwas auf die Hüften. Dieses Mal haben wir leckeren 'Kokoskuchen im Glas' gebacken und wollen euch natürlich an dieser sündigen Leckerei teilhaben lassen. Denn sind wir mal ganz ehrlich: Kokos und Schoko vereint in einem Glas - das ist schon ein unschlagbares Team und unglaublich leckeres obendrein. Alles was ihr hierzu - außer den üblichen Verdächtigen Backutensilien - benötigt, sind 6 hitzebeständige Weckgläser (á 250 ml). Die sind nicht nur richtig praktisch, sondern sehen auch richtig chic aus. Ihr erhaltet ihr in nahe zu allen uns geläufigen Onlineshops und kosten maximal 6,00€ pro Set. Der Kuchen schmeckt nicht nur hervorragend, sondern er eignet sich auch perfekt als süßes Mitbringsel für eine Party oder als kleiner (und ganz gewiss feiner) Snack auf der Arbeit.


Das kommt auf den Einkaufszettel: 
150 g Kokosraspel 
(und etwas mehr zum bestreuen der Gläser)
150g weiße Kuvertüre (in Stücken)
120 g Butter (weich)
3 Eier
1 Prise Salz
150 g Zucker
150 g Kokosmilch
150 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Ran an's Backen:
Die Gläser einfetten und mit Kokosraspeln ausstreuen. Kuvertüre in einen Topf (bestenfalls Conche) geben und gemeinsam mit der Butter zum schmelzen bringen. Nun die Eier trennen und Eiweiß, Salz und 50 g Zucker miteinander verrühren und steif schlagen. Nun das Eigelb und weitere 100 g Zucker in einem anderen Behältnis schaumig rühren. Die abgekühlte Schokoladenbutter, 150 g Kokosraspeln, Kokosmilch, Mehl und Backpulver hinzugeben und vermischen. Nun den Eischnee mit einem Spatel vorsichtig unterheben. Den Teig in die Weckgläser füllen. Die Gläser nur zu 3/4 füllen und dabei darauf achten, dass die Gläser am Rand möglichst sauber bleiben. Nun in den vorgeheizten Backofen (180 °C) geben und auf einem Backblech 40-45 Min backen. 

DUFTET LECKER! FERTIG!



Wir wünschen euch einen guten Appetit und viel Spaß, Backfreude und 
ein tolles (hoffentlich) sonniges Wochenende



Schaut gerne auf unsere Facebook Seite vorbei. Wir freuen uns über 

euer Vorbeischauen und eure Kommentare! 



Freitag, 25. Oktober 2013

Kronkorken Magnete


Ihr Lieben, 

kurz vor dem Wochenende möchten wir euch heute die Zeit mit einem schnellen, einfachen, günstigen und richtig schnieken DIY versüßen. Heute basteln wir magnetische Kronenkorken. Glaubt uns, die machen sich richtig gut am Kühlschrank! 

Alles was ihr hierfür braucht könnt ihr ohne Weiteres am Wochenende zusammensammeln - insbesondere die Kronkorken. Ihr solltet jedoch darauf achten, dass die Korken nicht allzu verbeult sind. Man kann es sich kaum vorstellen, aber es ist doch nicht ganz so einfach, eine Bierflasche ohne schlimmere Blessuren bzw. Knicke zu öffnen.

Die Anleitung könnte leichter nicht sein: Magnet aufkleben, fertig! Ganz ehrlich, was gibt es schöneres als eine Bastelaktion die wenig Zeit, Mühe und Geld kostet, jedoch richtig gut aussieht!

Was ich hierfür braucht:
- Kronkorken
- Magnete
- Kleber



Wir wünschen euch ein tolles Wochenende und viel Spaß beim Stöbern auf unserer Seite. Vielleicht findet ihr ja noch ein paar  Bastelanregungen.
Alles Liebe, 


Und wir verweisen euch natürlich noch einmal gerne auf unsere Facebook Seite. Wir freuen uns über euer Vorbeischauen und eure Kommentare! 




Samstag, 19. Oktober 2013

Seemannsgarn spinnen

Hallo ihr Lieben,


nach einer ziemlich langen Pause melden wir uns endlich zurück! Einem ereignisreichen Umzug und dem schier niemals wieder endenden Unistress ist es verschuldet, dass wir leider über einen längeren Zeitraum so sehr eingespannt waren, dass wir uns nur sehr selten ausgiebig unserem Blog widmen konnten. Das soll nun ein Ende haben! *versprochen*

Zunächst sollte erwähnt werden, dass wir all die Zeit nicht vollkommen untätig waren und haben uns im WWW-Urwald und auf so einigen Kreativmärkten inspirieren lassen. Wenn unser Geschick und unsere Ausdauer es zulässt, geben wir uns die größte Mühe das ein oder andere nachzubasteln und werden natürlich darüber berichten.

Beginnen wollen wir mit einem Wundervollen Armband mit Seemannsknoten. Wir versprechen euch: es sieht schwieriger aus, als es ist. In zwei/drei Handgriffen seid ihr im Besitz eines tollen, günstigen Armbands, welches euch so schnell niemand nachkaufen kann. 


Wir wünschen euch viel Spaß mit dem neuen Armband und noch ein schönes Wochenende,

     










Ihr braucht:

1 Meter Schnürsenkel 
1 Verschluss mit einer 10mm großen Öffnung
Heißklebepistole oder Sekundenkleber
Klebestreifen
Schere






Wie sagt man so schön: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!
Deswegen hier die bebilderte Anleitung.









Und wir verweisen noch einmal auf unsere Facebook Seite.

Wir freuen uns über euer Vorbeischauen, Kommentare und Likes!!!